HBF

 

WM 2017

 

 

 

Aktion Goldtore

Banner

Förderer der Aktion Goldtore 

 

Die Werkselfen als App

Newsletter

 

Wildcats

 

SEAT

 

DHB-Auswahl mit zwei Niederlagen gegen Schweden

Die Frauen-Nationalmannschaft hat am Wochenende beide Testspiele gegen Schweden verloren. Das Team von Michael Biegler musste sich am Samstag in Göteborg mit 28:33 geschlagen geben und unterlag dem EM-Achten beim Tag des Handballs in Hamburg am Sonntag mit 23:24. Vom TSV Bayer 04 Leverkusen waren für die beiden Länderspiele gegen Schweden Torhüterin Katja Kramarczyk und Linkshänderin Jennifer „Jeje“ Rode nominiert, Kreisläuferin Jenny Karolius musste pausieren.

Mit den Länderspielen gegen Schweden und einem Lehrgang im Ostseebad Damp hat für die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) die Vorbereitung auf die Heim-Weltmeisterschaft Ende des Jahres (1. bis 17. Dezember) begonnen.

Katja Kramarczyk feierte am Samstag in Göteborg ihren 33. Geburtstag. Nach der 28:33-Niederlage im ersten Vergleich sagte Leverkusens Keeperin: „"Wir haben nicht unser bestes Spiel gespielt. Es ist gut, dass wir gleich morgen die nächste Partie haben, um an unseren Zielen arbeiten zu können."

Einen Tag später präsentierte sich die DHB-Auswahl im zweiten Duell mit den Skandinavierinnen zunächst deutlich verbessert. Nach einer 15:9-Führung musste man sich am Ende noch mit 23:24 geschlagen geben.

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf des Projekts. Wir müssen gemeinsam mit der Liga die Struktur schaffen, die HBF ist auch in der Verantwortung und muss Konzepte umsetzen. Unser Ziel bleibt ganz klar: im Dezember bei der WM das Finalwochenende erreichen“, sagte DHB-Sportdirektor Wolfgang Sommerfeld.