HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

DHB-Pokal: Werkselfen sind am Samstag zu Gast beim Zweitligisten TV Beyeröhde

Für die Werkselfen steht nach der Länderspielpause am kommenden Samstag (17 Uhr, Sporthalle Buschenburg in Wuppertal) die Partie der 2. Runde um den DHB-Pokal gegen den TV Beyeröhde auf dem Programm. Nach der Länderspielpause sind die Einsätze der litauischen Nationalspielerin Zivile Jurgutyte und der Werkselfen-Kapitänin Jenny Karolius beim Pokalspiel allerdings fraglich. Während bei der Kreisläuferin der Verdacht auf einen Muskelfaserriss besteht, hat sich die litauische Spielmacherin eine Knieverletzung zugezogen.

Der TV Beyeröhde ist mit 2:2 Punkten in die Saison gestartet und steht aktuell auf dem 10. Platz in der 2. Bundesliga. Im Team von Coach Martin Schwarzwald, der letzte Saison noch im Nachwuchsbereich der HSG Bensheim/Auerbach tätig war, stehen zahlreiche Spielerinnen, die bei Bayer 04 ausgebildet wurden.

„Als Erstligist gehen wir natürlich als Favorit in die Partie. Aber wir nehmen diese Rolle an“, berichtet Renate Wolf. „Ich erwarte von meinen Spielerinnen, dass sie sich optimal auf diese Begegnung vorbereiten und wir als Sieger in die nächste Runde einziehen können!"