HBF

WM 2017

 

Final 4 Buxtehude

 

 

Aktion Goldtore

Banner

Förderer der Aktion Goldtore 

 

Die Werkselfen als App

Newsletter

 

Wildcats

 

SEAT

 

Der Klassiker: Die Werkselfen am Sonntag gegen den HC Leipzig

Seit Einführung der eingleisigen 1. Handballbundesliga der Frauen in 1998 hat es zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem HC Leipzig zahlreiche, zumeist sehr spannende Duelle gegeben. Kein Wunder, dass Leverkusens Trainerin Renate Wolf von einem „echten Klassiker, auf den wir uns immer sehr freuen” spricht. In den letzten Jahren haben sich die Leipzigerinnen im direkten Vergleich einen leichten Vorteil erarbeitet, und auch am Sonntag, wenn es ab 16 Uhr in der Ostermann-Arena mal wieder gegeneinander geht, ist der HCL klarer Favorit.

Weiterlesen...

Das große Wiedersehen: Drei Fragen an Ex-Juniorelfe Vanessa Gerken

Am Sonntagnachmittag ist es soweit: alle Leverkusener dürfen sich auf das große Wiedersehen mit Vanessa Gerken freuen. Die 20-Jährige wird mit ihrem neuen Klub, der SG Mainz-Bretzenheim, um 13:15 Uhr auf das Leverkusener Juniorteam treffen, ehe sich die Elfen und der HC Leipzig zum ewigen Duell um 16 Uhr gegenüberstehen. Ein ungewohnter Anblick, Vanessa nicht unter dem Bayer-Kreuz zu sehen... 2013, 2014 und 2015 wurde die Torhüterin mit den Juniorelfen deutscher A-Jugend-Meister, zwei Mal unter Kerstin Reckenthäler, die die Bayer-Juniorinnen auch am Sonntag coachen wird. Im Jahr 2015 wechselte Gerken zu den Vulkan Ladies Koblenz/Weibern und ein Jahr später zog es sie nach Mainz.

Weiterlesen...

Aktion Goldtore

Hallo Elfen-Fans,
die Saison läuft, und das nächste Highlight in der Ostermann-Arena steht an. Beim Heimspiel unserer Elfen am Sonntag gegen Leipzig geht es natürlich auch wieder um die Aktion Goldtore. Wir möchten euch hier weitere Teilnehmer vorstellen.
Unsere Juniorelfen nehmen nicht nur, sie geben auch gerne. Sie unterstützen die Aktion bei jedem gehaltenen 7m aus der Mannschaftskasse. Tolle Sache Mädels, weiter so!
Dabei sind natürlich auch Michaela und Sascha Füllbrandt. Sie unterstützen die Aktion nicht nur als Initiatoren, sondern auch mit den Optionen Heimgold und 7m-Gold.
Erneut mit dabei ist das Ehepaar Röhrich. Sie vertrauen unseren Torhütern und setzen auf 7m-Gold.
Elfen-Fans, seid weiterhin dabei und unterstützt uns. Informationen zur Aktion und zum Förderverein gibt es auf der Seite der Werkselfen oder am Stand des Förderverein beim nächsten Heimspiel gegen HC Leipzig.

Auf geht`s Freunde: Weiterhin Daumen hoch für die Aktion Goldtore!

Jörg Hermes: „Für mich ging ein Traum in Erfüllung“

Ende Juli konnten die Werkselfen die Verpflichtung von Jörg Hermes als neuen Co-Trainer an der Seite von Cheftrainerin Renate Wolf vermelden. Der 50-Jährige war in den vergangenen sieben Jahren beim TV Aldekerk als Coach der weiblichen A- und B-Jugend sowie der Frauen tätig. Am Niederrhein hat der Handballfachmann exzellente Arbeit geleistet. Dies untermauern auch seine Erfolge mit dem Nachwuchs der Grün-Weißen: So konnte Hermes 2013 mit der weiblichen B-Jugend die Deutsche Vizemeisterschaft feiern und stand zwei Jahre später mit der weiblichen A-Jugend im Final Four um die Deutsche Meisterschaft in Hamburg. Damals musste sich der ATV im Halbfinale klar dem TSV Bayer Leverkusen geschlagen geben, im Spiel um Platz 3 unterlag man dem Buxtehuder SV. Markus Hausdorf sprach mit Jörg Hermes über sein Engagement bei den Werkselfen.

Weiterlesen...

Das Elfen-Feedback: Heute von Jennifer Rode

In regelmäßigen Abständen blicken die Leverkusener Werskelfen auf ihr vergangenes Spiel zurück und auf ihr nächstes voraus. Zudem tippt jede Woche eine Elfe den kommenden Spieltag in der HBF. Heute ist die Reihe an Nationalspielerin Jennifer "Jeje" Rode.

Weiterlesen...

Premio lässt Kinderträume wahr werden

Premio, langjähriger Partner der Werkselfen, unterstützt die Einlaufaktionen bei den Heimspielen in der Ostermann-Arena Leverkusen. Pro Einlaufkind sponsert der Reifen- und Autoservice ein T-Shirt.
Beim ersten Heimspiel der neuen Saison am 11. September wurden die Einlaufkinder das erste Mal von Premio ausgestattet und sahen im Anschluss ein echtes Handballspektakel gegen Bundesligaaufsteiger Nellingen. 

Weiterlesen...

Aktion Goldtore, weiter geht`s!

Hallo Elfen-Fans,
der erste Heimspieltag ist erfolgreich absolviert und somit auch das erste Heimgold durch die Elfen eingespielt. Der Förderverein bedankt sich bei all den Fans, die sich am Pavillon in der Halle ausgiebig über die Aktion Goldtore informiert haben und künftig daran teilnehmen.
Dabei ist auch wieder Karl-Heinz Gebus. Er hat sich für die Option Heimgold entschieden, um die Jugend zu fördern. Als erfahrene Führungsspielerinnen finden Käpt'n Flummi und Sally das Engagement für die Jugend top!
Neu dabei ist Eduard Thut. Der selbstständige Malermeister aus Leverkusen hat sich genauso für das 7m-Gold entschieden wie Elke Holzmann, die Kassenwartin des Fördervereins.
Elfen-Fans, seid weiterhin dabei und unterstützt uns. Informationen zur Aktion gibt es auf der Seite der Werkselfen oder am Stand des Fördervereins beim bevorstehenden Heimspiel gegen den HC Leipzig.
Auf geht's: Daumen hoch für die Aktion Goldtore !

 

Am Sonntag der Klassiker!

Die Werkselfen verlieren in Metzingen – Wolf: „Ergebnis ein bisschen zu hoch“

Am Ende der Partie waren dann auch einfach die Kräfte nicht mehr vorhanden, um sich mit Erfolg gegen die drohende Niederlage zu stemmen. „Das Ergebnis ist nach diesem Spielverlauf dennoch ein bisschen zu hoch ausgefallen“, sagte Cheftrainerin Renate Wolf nach dem 22:31 (13:17) ihrer Werkselfen beim deutschen Vizemeister TuS Metzingen. 20 Minuten lang hatte es so ausgesehen, als könnten die Leverkusenerinnen den TuSsies Paroli bieten, Metzingen konnte sich nie weiter als bis auf zwei, maximal drei Tore absetzen, und die Elfen waren gefühlt immer wieder dran.

Weiterlesen...

Alles kann, nichts muss - die Elfen bei den TuSsies

Alles kann, nichts muss - unter diesem Motto steht die Auswärtsfahrt der Leverkusener Werkselfen zu den TuSsies Metzingen. Am zweiten Spieltag der Handball Bundesliga Frauen muss das Team von Cheftrainerin Renate Wolf beim deutschen Vizemeister antreten - gegen den es in der vergangenen Saison in drei Pflichtspielen drei Niederlagen gab. Die zweite Halbzeit der Elfen im Auftaktspiel gegen den Bundesliga-Neuling TV Nellingen gibt allerdings berechtigten Anlass zu der Hoffnung, dass es dieses Mal zumindest enger zugehen könnte. "Wenn die Abwehr gleich von Anfang an gut steht, das ist oberste Voraussetzung", sagt Spielführerin und Abwehrchefin Jenny Karolius, die gegen Nellingen nicht nur mit ihren fünf Toren vom Kreis überzeugte. Fehlen werden die langzeitverletzte Anne Jochin und Nationalspielerin Nina Schilk, die auf Linksaußen von Kim Braun vertreten wird.

Weiterlesen...