HBF

WM 2017

 

 

Aktion Goldtore

Banner

Förderer der Aktion Goldtore 

 

Die Werkselfen als App

Newsletter

 

Wildcats

 

SEAT

 

Juniorelfen empfangen am Sonntagnachmittag den HSV Solingen-Gräfrath

Die Juniorelfen gehen am Sonntagnachmittag in der 3. Liga West wieder auf Torejagd. Dann empfängt die Mannschaft von Kerstin Reckenthäler um 17 Uhr in der Fritz-Jacobi-Halle den HSV Solingen-Gräfrath. Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften 30:30-Unentschieden, Mia Zschocke sorgte kurz vor Schluss per Siebenmeter für den Ausgleich für die 2. Mannschaft des TSV Bayer 04 Leverkusen. Am Sonntag wollen die Juniorelfen die beiden Zähler gegen die Klingenstädter einfahren und Platz 3 in der 3. Liga West untermauern.

Weiterlesen...

Karolius und Rode für ersten Regionallehrgang in Dortmund nominiert

Der erste Regionallehrgang der Frauen-Nationalmannschaft findet vom 20. bis zum 22. Februar 2017 in Dortmund statt. Vom TSV Bayer 04 Leverkusen wurden Kreisläuferin Jenny Karolius und Linkshänderin Jennifer Rode für die nächste Maßnahme von Bundestrainer Michael Biegler und Sportdirektor Wolfgang Sommerfeld nominiert, die Linksaußen Nina Schilk steht auf Abruf bereit.

Weiterlesen...

Trio der Juniorelfen erneut für die Junioren-Nationalmannschaft nominiert

Annika Lott, Mia Zschocke und Amelie Berger wurden vom Deutschen Handballbund (DHB) für die nächste Maßnahme nominiert. Das Trio des TSV Bayer 04 Leverkusen wird vom 20. bis zum 23. Februar 2017 an der zweiten Maßnahme im Hinblick auf die Qualifikation für die U19-Europameisterschaft, die vom 27. Juli bis zum 06. August in Slowenien stattfindet, teilnehmen.

Weiterlesen...

Nina Schilk verlässt die Werkselfen zum Saisonende

Linkaußen Nina Schilk wird die Werkselfen nach zwei Jahren zum Saisonende verlassen und sich dem Thüringer HC anschließen. 2015 kam die heute 26-Jährige vom Zweitligisten SGH Rosengarten-Buchholz an den Rhein. Unter Renate Wolf schaffte Schilk den Sprung in den Kader der Deutschen Nationalmannschaft.

Weiterlesen...

Einlaufkids gesucht: Hand in Hand in die Rückrunde starten

Die spektakuläre Atmosphäre in der Ostermann-Arena vom Hallenboden aus erleben, hautnah und live dabei sein, wenn sich die Spieler in den Kabinengängen auf die Partie heiß machen und sich wie eine echte Elfe fühlen? Diesen Traum lässt Frauen-Bundesligist Bayer Leverkusen wahr werden.

Weiterlesen...

Ein kleiner Hinweis...

...auch über die Spiele unserer C-Elfen gibt es natürlich Berichte. Und zwar hier.

1. Leverkusener Grundschulturnier

Am letzten Samstag war es endlich soweit - 60 begeisterte Kinder stellten ihr handballerisches Können beim ersten Grundschulturnier in der Fritz-Jacobi-Halle unter Beweis. Zwei Mini-Teams des TSV Bayer 04 und die Kinder unserer beiden Handball-AG’s, der Grundschulen in Hitdorf und der Thomas-Morus-Schule in Schlebusch, wollten ihren Eltern zeigen, was sie im wöchentlichen Training gelernt haben. Zwei weitere Teams des Turnkreises Nippes aus Köln, darunter auch ein reines Jungenteam, vervollständigten das Teilnehmerfeld.

Weiterlesen...

JBLH: Juniorelfen gastieren am Samstag in Frankfurt/Oder

Am Samstag steht der 2. Spieltag in der Zwischenrunde in der Jugend-Bundesliga Handball (JBLH) für die Mannschaft von Kerstin Reckenthäler auf dem Programm. Die Juniorelfen machen sich auf den Weg nach Frankfurt an der Oder, wo man um 16 Uhr in der Brandenburg-Halle beim Frankfurter Handball-Club antritt. Mit dem zweiten Sieg in der Zwischenrunde könnten sich die Gäste aus Leverkusen bereits fürs Viertelfinale qualifizieren.

Weiterlesen...

Youngster Mia Zschocke bleibt den Werkselfen treu

Eines der größten Talente auf der Rückraum Mitte-Position in Deutschland bleibt bei den Werkselfen: Mia Zschocke unterschrieb beim Handball-Bundesligisten ihren ersten Profivertrag bis zum 30. Juni 2018. Die A-Jugendliche gab in dieser Saison ihr Bundesligadebüt im Heimspiel gegen den HC Leipzig und gehört seitdem auch dem Kader der 1. Mannschaft an.

Weiterlesen...

Werkselfen kassieren zu Hause bittere Niederlage gegen die HSG Bad Wildungen Vipers

Die Werkselfen mussten am Samstagabend vor 550 Zuschauern in der Ostermann-Arena eine bittere 22:29 (13:15)-Niederlage gegen die HSG Bad Wildungen hinnehmen. Der Abstand auf die Abstiegsränge konnte somit nicht ausgebaut werden. Jennifer Rode war mit sechs Treffern erfolgreichste Torschützin auf Seiten der Gastgeberinnen. Bei den Gästen erzielte Anouk Niewenweg fünfzehn Treffer, davon sieben per Siebenmeter.

Weiterlesen...