HBF

WM 2017

 

Final 4 Buxtehude

 

 

Aktion Goldtore

Banner

Förderer der Aktion Goldtore 

 

Die Werkselfen als App

Newsletter

 

Wildcats

 

SEAT

 

Schade, am Ende hat es nicht gereicht...

Nach einem Blitzstart mussten sich die Juniorelfen im Spitzenspiel gegen die TSG Eddersheim ohne die U19-Nationalspielerinnen Mia Zschocke und Amelie Berger mit 24:22 geschlagen geben. Respekt vor der Leistung des Teams, das mit lediglich neun Feldspielerinnen nach Eddersheim gereist ist und ab der 45. Spielminute sogar ohne Shooterin Annika Lott agieren musste.

Der ausführliche Spielbericht wie immer hier.

Im Interview: Elfen-Torhüterin Branka Zec über ihre neue Heimat, Hexer Andreas Thiel und Kollegin Katja Kramarczyk

Von den Ladies zu den Elfen: Im Sommer letzten Jahres zog es Branka Zec aus Koblenz/Weibern ins Rheinland. Seitdem startete die Torhüterin erstmals beruflich voll durch und sieht sich auch sportlich gesehen unter dem Bayer-Kreuz gut aufgehoben. Im Interview mit dem Leverkusener Pressedienst spricht die 30-jährige Slowenin nicht nur über ihre duale Karriere, sondern auch über den Konkurrenzkampf rund um das Torwart-Trio und die gesunde Mischung im Werkselfen-Team...

Weiterlesen...

Juniorelfen gastieren am Mittwochabend zum Topspiel bei der TSG Eddersheim

Am Mittwochabend (19.45 Uhr, Städtische Sporthalle Hattersheim) stehen sich die beiden besten Mannschaften der 3. Liga West gegenüber: Der Tabellenführer TSV Bayer 04 Leverkusen II gastiert beim Tabellenzweiten TSG Eddersheim. Mit dem Spitzenspiel wird der 20. Spieltag der 3. Liga West komplettiert.

Weiterlesen...

Thüringer HC bittet um kurzfristige Spielverlegung, Werkselfen stimmen zu

Aufgrund der aktuellen personellen Situation beim Thüringer HC hat der Tabellenzweite der Handball-Bundesliga den TSV Bayer 04 Leverkusen um kurzfristige Spielverlegung gebeten. Aus diesem Grunde einigten sich beide Vereine darauf die für Ostersamstag um 18 Uhr in der Salza-Halle angesetzte Partie am Mittwoch, 10. Mai 2017 um 19.30 Uhr nachzuholen. „Natürlich kommen wir dem Thüringer HC entgegen. Wir können auch jederzeit in eine solche Situation kommen. Deshalb war es für uns keine Frage, der Bitte des THC zuzustimmen“, sagt Cheftrainerin Renate Wolf.

Weiterlesen...

Handballabteilung des TSV Bayer 04 Leverkusen setzt auf Kontinuität

Andreas Thiel bleibt weiter an der Spitze der Handballabteilung des TSV Bayer 04 Leverkusen. Der ehemalige Weltklasse-Torhüter und Rechtsanwalt wurde am Montagabend auf der Abteilungsversammlung zum Abteilungsleiter wiedergewählt. Damit setzt die Handballabteilung des TSV Bayer 04 Leverkusen weiter auf Kontinuität.

Weiterlesen...

Elfen luden Flüchtlinge zum Handball-Doppelpack ein

Als unser langjähriger ehrenamtlicher Helfer Oliver Wassmann uns von seiner Idee, Flüchtlinge zu einem Elfenspiel einzuladen, erzählte, mussten wir nicht überlegen, um dies zu realisieren“, erinnert sich Renate Wolf. „Bei der Stadt Leverkusen stießen wir mit unserem Vorhaben auf Begeisterung.“ Gesagt, getan: Nach zwei Mails und zwei Telefonaten überreichte Oliver Wassmann am Freitag Jan Schleper vom Fachbereich Soziales der Stadt Leverkusen 100 Freikarten für die Flüchtlingsunterkünfte Lerchengasse und Stralsunderstraße. Jan Schleper bedankte sich für die tolle Idee und verteilte die Karten umgehend. Die Elfen begrüßten so zahlreiche Flüchtlinge am Sonntag zum Handball-Doppelpack in der Ostermann-Arena. Und die neuen Fans hatten sichtlich Spaß an den Spielen der Juniorelfen und der Werkselfen.

Werkselfen müssen sich Buxtehude geschlagen geben

Gegen einen gut aufgelegten Buxtehuder SV mussten sich die Werkselfen am Sonntagnachmittag vor 1.000 Zuschauern in der Ostermann-Arena am Ende mit 20:28 (11:14) geschlagen geben. Der Tabellenvierte entführte die Punkte verdient, weil man eine bessere Deckung stellte und weil Jessica Oldenburg (9 Tore) sowie Emily Bölk (5 Tore) aus dem Rückraum treffsicher waren. Am Ende fiel die Niederlage um das eine oder andere Tor zu hoch aus. Für Leverkusen war das Quartett Jenny Karolius, Anne Jochin, Anouk van de Wiel und Jennifer Rode mit jeweils vier Toren erfolgreich. Am kommenden Samstag gastiert die Mannschaft von Cheftrainerin Renate Wolf beim amtierenden Deutschen Meister Thüringer HC (19.30 Uhr, Salza-Halle).

Weiterlesen...

BAYER-Trio wechselt zum Kooperationspartner in die zweite Bundesliga

Die Kaderplanungen der Werkselfen für die kommende Spielzeit laufen derzeit auf Hochtouren. In diesem Zuge wurde vor wenigen Tagen zuletzt die Vertragsverlängerung mit Rückraumspielerin Kim Berndt bekannt gegeben. Jetzt meldet der deutsche Rekordmeister die vorläufigen Abgänge von drei Spielerinnen: Sowohl Bundesligaspielerin Pia Adams als auch Kreisläuferin Sophia Michailidis sowie die junge Allrounderin Luisa Knippert schließen sich ab Sommer dem Kooperationspartner TV Beyeröhde an und nutzen die zweite Bundesliga als Zwischenschritt in ihrer Karriere. Im Zentrum der Aufmerksamkeit von Elfen-Trainerin Renate Wolf stehen die drei Talente aber weiterhin. Eine ähnliche Vorgehensweise ist man am Rhein auch im Fall von Eigengewächs Ramona Ruthenbeck gegangen.

Weiterlesen...

Handball-Doppelpack am Sonntag: Zuschauer können sich auf attraktive Spiele der Junior- und Werkselfen in der Ostermann-Arena freuen

Sowohl die Junior- als auch die Werkselfen haben in den vergangenen Wochen beste Werbung für den am Sonntag anstehendenden Handball-Doppelpack in der Ostermann-Arena betrieben. Die Zuschauer können sich auf zwei Topspiele im Jugend- und Frauenhandball freuen. Um 13 Uhr steht das letzte Heimspiel des A-Jugend-Bundesliga-Teams des TSV Bayer 04 Leverkusen in der Saison 2016/2017 an: Die Mannschaft von Kerstin Reckenthäler empfängt im Viertelfinal-Rückspiel um die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft Borussia Dortmund. Um 16 Uhr steigt dann die Partie in der Handball-Bundesliga (HBF) zwischen den heimischen Werkselfen und dem Buxtehuder SV. Für den Handball-Doppelpack bietet der TSV Bayer 04 Leverkusen Kombi-Tickets an.

Weiterlesen...

Juniorelfen wollen zum fünften Mal in Folge ins Final Four einziehen / Toller Handball-Doppelpack wartet am Sonntag auf die Zuschauer in der Ostermann-Arena

Am Sonntag können die Juniorelfen die fünfte Teilnahme am Final Four um die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft in Folge unter Dach und Fach bringen. Im Hinspiel konnte sich die Mannschaft von Kerstin Reckenthäler durch einen 35:17-Erfolge bei Borussia Dortmund eine gute Ausgangssituation für das am Sonntag stattfindende Rückspiel (13 Uhr, Ostermann-Arena) verschaffen. Mit einer starken Leistung betrieben die Juniorelfen, die im Jahr 2017 noch ungeschlagen sind, beste Werbung für den Handball-Doppelpack. Um 16 Uhr findet die Partie der Werkselfen in der Handball-Bundesliga der Frauen (HBF) gegen den Buxtehuder SV statt.

Weiterlesen...