HBF

Aktion Goldtore

Banner

Förderer der Aktion Goldtore

Die Werkselfen als App

Newsletter

 

SEAT



 

 

Gegen Weiden trat das Juniorteam mit einer Rumpftruppe an.  Kim Braun fehlte wegen einer Schulterverletzung, Rahel Rodehau hatte sich die Weisheitszähne ziehen lassen, Anna Seidel und Johanna Heldmann waren mit den „großen“ Elfen beim EHF-Pokal in der Slowakei unterwegs. Torhüterin Vanessa Fehr spielte deshalb im Feld und tat sich immerhin als vierfache Torschützin hervor.  Pia Adams machte in Abwehr und Angriff ein sehr gutes Spiel und war mit 13 Toren treffsicherste Leverkusener Spielerin. Wichtige Impulse setzte außerdem Kyra Teixeira da Silva, sie steuerte sieben Tore zum erneuten Kantersieg bei. Kerstin Reckenthäler war vor allem erleichtert, dass sich keine Spielerin verletzte: „Mehr Ausfälle können wir uns nicht erlauben.“

Am kommenden Sonntag (16. Februar) steht in der Oberliga die Partie beim TV Oberbantenberg auf dem Programm, am 19. Februar (19.30 Uhr) ist der TSV Bonn rrh. in Leverkusen zu Gast. Am 22. Februar geht es dann im Achtelfinale der Jugend-Bundesliga vor eigenem Publikum gegen den TV Aldekerk. Anpfiff in der Smidt-Arena ist um 14.00 Uhr.

Die Tore gegen Weiden: Adams 12, Teixera da Silva 7, Hoffmeister 6, Spielvogel 6/1, Pauly 5, Alof, Fehr 4, Ruthenbeck 3

  • Der HBF-Dauerbrenner: Leverkusen gegen Oldenburg

    (KK) Leverkusen gegen Oldenburg, das ist das ewige Duell in der Handballbundesliga der Frauen. Keine Partie hat es häufiger gegeben. Während die Werkselfen seit der ersten Bundesligasaison 1975/76 als einziges Team ununterbrochen im Oberhaus dabei sind, bestreiten die Grün-Weißen aus Oldenburg mittlerweile ihre 36. Saison und rangieren in der ewigen Bundesligatabelle hinter Bayer 04, Leipzig und Buxtehude auf Rang vier. 

    Weiterlesen...  
  • Werkselfen mit optischem Hingucker: Leverkusen präsentiert Karnevalstrikot

    (AK) Nach dem Beginn der närrischen Jahreszeit seit dem 11. November und pünktlich zum Jahreswechsel präsentieren die Leverkusener Werkselfen ihr Karnevalstrikot mit dem Motto „Et hätt noch immer jot jejange“. 

    Weiterlesen...  
  • JBL: Erfolgreiche Juniorelfen

    Einen Tag nach seinem Geburtstag am 18. Januar bekam Jörg Hermes, Chefcoach der Juniorelfen, von seiner Mannschaft ein Geschenk der besonderen Art. Im ersten Spiel der Zwischenrunde zur Deutschen Meisterschaft gewann die A-Jugend des TSV Bayer 04 beim HC Leipzig mit 22:21 (14:14).

    Weiterlesen...  
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok