Die Werkselfen als App

Newsletter

 

 

Wildcats

Testspiel wC2 gegen den HVN Verbandsliga Überflieger HSG Rade Herbeck wie gewohnt auf Augenhöhe

Am Samstag den 19.01 trafen zwei sich gut kennende Mannschaften erneut in einem Freundschaftsspiel aufeinander. Immer wieder konnte man gemeinsam mit dem Gegner aus Radevormwald über die letzten beiden Saisons hinweg die spielfreie Zeit nutzen, und sich spannende und meist enge Spiele liefern. Trainerin Ines Engstfeld reiste diesmal gleich mit 17 Spielerinnen der HSG bestehend aus C1 und C2 nach Leverkusen, wo in der Fritz-Jakobi-Halle ab 14 Uhr drei Spielzeiten je 20 Minuten gespielt wurden. Unsere durch eine Verletzte und aus terminlichen Gründen um 4 Spielerinnen geschwächte C2 wurde dafür von Clara und Anne aus der D1 sowie Lea G. aus der B2 unterstützt; welche sich erfreulicherweise auch alle mit eigenen Treffern und guten Aktionen am Spielgeschehen beteiligen konnten.

Zu Beginn fanden nicht gleich alle ins Spiel, viel mehr wurden die ersten fünf bis zehn Minuten zu einem Schlagabtausch der gegnerischen Nummer 7 und unserer Nummer 11 – Kaysa, die beide mit ihren guten Aktionen und schnellem Zug zum Tor für die ersten Tore auf beiden Seiten sorgten.

Mit der Zeit und ein paar Wechseln kam unser Spiel dann in Schwung, und vor allem unser die Woche über im Training angesprochenes Spiel mit dem Kreis durch Sperren und Absetzen funktionierte phasenweise hervorragend. Nachdem wir uns nach den ersten 20 Minuten mit 15 zu 12 absetzen konnten, drehten die beiden dynamischen Spielerinnen Nummer 13 und 14 des jüngeren Jahrgangs der HSG nach der Pause ordentlich auf und tankten sich durch unsere Abwehr um dann gekonnt und variantenreich den Ball Tor unterzubringen. Unsere überforderte Abwehr gab in den nächsten Minuten die Führung her, und wenige Augenblicke später führten die Mädels aus Rade zum ersten Mal mit 17:18.

Jedoch sollte es auch die letzte Führung sein, denn die Leverkusenerinnen fingen sich wieder und bauten bis zum Ende des zweiten Drittels eine Führung von 29:25 Toren aus.

Es spielten (nur ersten 40 Minuten): Jana (Tor), Teresa (1), Clara (2), Anne R. (4), Anne, Emma (6), Smilla, Kaysa (9), Lea (2), Sophia (5), Aynaz

Danach wurde auf beiden Seiten nochmals ordentlich durchgemischt; doch auch die letzten 20 Minuten Spielzeit konnten wir diesmal mit 12:9 Toren für uns entscheiden – nachdem wir das letzte Aufeinandertreffen vor der laufenden Saison im Herbst letzten Jahres knapp verloren hatten.

Am Ende konnten beide Mannschaften abermals profitieren und können sich nun wieder daran versuchen, bestmöglich den 1. Platz auch in der Rückrunde der Saison 2018/2019 zu verteidigen. (Zwischenstand: HSG Rade wC1: 24:0 Punkte; TSV Bayer 04 Lev wC2: 18:2 Punkte)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok