HBF

Olymp Final 4

Aktion Goldtore

Banner

Förderer der Aktion Goldtore

Die Werkselfen als App

Newsletter

 

SEAT



 

 

WERKSELFEN UNTERLIEGEN DEUTLICH IN BENSHEIM/AUERBACH

Im Kampf um Tabellenplatz vier müssen die Bundesliga-Handballdamen des TSV Bayer 04 Leverkusen einen Rückschlag verarbeiten. Sie verloren bei der HSG Bensheim/Auerbach deutlich mit 20:30 nach 7:16-Pausenrückstand. Zeitnah nach dem Spiel fehlten Leverkusens Coach Robert Nijdam noch die Worte: “Das muss ich nun erst einmal in aller Ruhe analysieren. Fakt ist, dass uns nichts gelingen wollte, egal was wir auch versucht haben.” Kim Berndt, kommende Saison für Buchholz-Rosengarten aktiv, war Bayers beste Schützin mit sieben Treffern. Für die Gastgeberinnen traf Julia Maidhof sieben Mal; Merel Freriks und Lisa Friedberger waren jeweils sechs Mal erfolgreich. Bayer musste somit Buxtehude vorbeiziehen lassen und rutschte auf Rang fünf ab.

Weiterlesen...

WERKSELFEN WOLLEN BEI DEN “FLAMES” PLATZ 4 VERTEIDIGEN

Der momentane Stand der Dinge wäre für die Bundesliga-Handballdamen des TSV Bayer 04 Leverkusen freilich auch ein sehr positiver Saisonabschluss, denn in der Tabelle stehen sie aktuell genau da, wo sie am liebsten auch zum Saisonende stehen würden. Und nun gilt es, in den noch ausstehenden fünf Meisterschaftsspielen Platz vier zu verteidigen, der zur Teilnahme am Europa-Cup berechtigen würde. Von einem im Vergleich zur Konkurrenz aus Buxtehude und Dortmund womöglich leichteren Schlussprogramm möchte Bayers Übungsleiter Robert Nijdam jedoch nichts wissen: “Zum Thema leicht erinnere ich nur an unsere Heimniederlagen gegen Halle und Bad Wildungen. Leichte Gegner gibt es in dieser Liga nicht, und das ist nicht nur eine Floskel oder womöglich eine Ausrede.”

Weiterlesen...

WERKSELFEN SIEGEN NACH DEUTLICHER LEISTUNGSSTEIGERUNG IN HALBZEIT ZWEI / JUNIORELFEN ERREICHEN ZUM 7. MAL IN FOLGE DAS FINAL-4 UM DIE DEUTSCHE A-JUGENDMEISTERSCHAFT

Die Bundesliga-Handballdamen des TSV Bayer 04 Leverkusen haben sich dank einer enormen Leistungssteigerung nach der Pause am 21. Spieltag auf Platz vier verbessert. Beim 28:22-Erfolg über Schlusslicht TV Nellingen zeigten die Werkselfen zwei grundunterschiedliche Gesichter. “Wir haben im Prinzip in einem Spiel zwei unterschiedliche Spiele abgeliefert”, meinte dann auch Leverkusens Trainer Robert Nijdam, für dessen Team Jennifer Rode mit neun und Mia Zschocke mit sechs Toren die erfolgreichsten Schützinnen waren. Für Nellingen traf Sarka Marcikova ebenfalls sechs Mal.

Weiterlesen...

NÄCHSTES HEIMSPIEL FÜR DIE WERKSELFEN / JUNIORELFEN WOLLEN INS HALBFINALE

Für die Bundesliga-Handballdamen des TSV Bayer 04 Leverkusen steht das dritte Heimspiel in Folge an. Am Sonntag gastiert der TV Nellingen ab 16 Uhr in der Ostermann-Arena an der Bismarckstraße. Nachdem Halle-Neustadt zuletzt immer besser in Schwung kam und auch regelmäßig punktete, ist Nellingen an das Tabellenende der Bundesliga abgerutscht. Jüngst verloren die “Schwaben Hornets” das Kellerduell in Halle mit 30:33 und übernahmen dadurch unfreiwillig die oft zitierte “Rote Laterne”. Es folgte eine deutliche Niederlage gegen Göppingen, in deren Verlauf Lena Degenhardt und Szimonetta Gera mit jeweils sechs Treffern zu den besten Schützinnen der Schwaben Hornets avancierten.

Weiterlesen...

JUNIORELFEN SIEGEN IM “DOPPELPACK”

Die A-Junioren-Handballerinnen des TSV Bayer 04 Leverkusen sind der Halbfinalteilnahme um die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft ein Stück näher gerückt. Das Viertelfinalhinspiel gewannen die Juniorelfen bei der HSG Blomberg-Lippe deutlich mit 32:21 (15:12) und können im Rückspiel am kommenden Samstag (16 Uhr, Fritz-Jacobi-Halle, Lev.-Manfort) den Einzug ins Final-4-Turnier perfekt machen. Allerdings dauerte es eine Zeit, bis die Bayer-Talente in die Spur fanden. Nach 16 Minuten lagen sie sogar noch mit 7:10 im Hintertreffen, ehe sie sich mit einem 6:0-Lauf erstmals selbst einen kleinen Vorsprung erspielten. Über 17:12 (34.) zog Bayer dann auf 21:14 davon (43.), was gleichbedeutend mit der Vorentscheidung war.

Weiterlesen...

WERKSELFEN UNTERLIEGEN BAD WILDUNGEN

Manchmal gibt es diese Tage, an denen einfach nichts gelingen will. Einen solchen Tag hatten offenbar die Bundesliga-Handballdamen des TSV Bayer 04 Leverkusen beim 20:22 (11:13) gegen die Bad Wildungen Vipers erwischt. Es war auch ein kleiner Rückschlag im Kampf um Platz vier, denn nach der Dortmunder Niederlage in Buxtehude stehen genau diese drei Teams nun punktgleich da. Bayer verpasste also die Chance, sich in eine vorteilhaftere Position zu bringen. Für die Gastgeberinnen war Joanna Rode mit sechs Toren beste Schützin; für Bad Wildungen war Sabine Heusdens acht Mal erfolgreich.

Weiterlesen...

Werkselfen empfangen die Vipers - Juniorelfen starten ins DM-Viertelfinale

Nach dem beeindruckenden Erfolg über die TuSsies aus Metzingen wollen die Bundesliga-Handballerinnen des TSV Bayer 04 Leverkusen im zweiten Heimspiel hintereinander unbedingt nachlegen. Zu Gast sind die Bad Wildungen Vipers (Sonntag, 16 Uhr, Ostermann-Arena). Der aktuelle Tabellenzehnte aus dem Heilbäderzentrum und Staatsbad im Waldecker Land ist sportlich noch nicht ganz gesichert, aber auf dem besten Wege dazu. Mit dem jüngsten 31:30 in Göppingen gelang den Vipers der sechste Saisonsieg, nicht zuletzt dank der Treffsicherheit von Sabine Heusdens, Mariel Beugels und Sina Ritter, die zusammen auf 25 Treffer kamen. Nimmt man noch Anouk Nieuwenweg hinzu, gilt es für die Elfen, auf ein sehr torgefährliches Quartett zu achten.

Weiterlesen...

Transfer-Coup - Ex-Nationalspielerin Svenja Huber wechselt zu den Werkselfen

Auf der Suche nach einer Verstärkung für die Rechtsaußenposition sind die Verantwortlichen des Frauenhandball-Bundesligisten TSV Bayer 04 Leverkusen fündig geworden. Und man fand nicht irgendwen, sondern die ehemalige Nationalspielerin Svenja Huber wird nach dieser Saison vom Ligakonkurrenten Borussia Dortmund zu den Werkselfen wechseln. Mit der Verpflichtung Hubers, da ist man sich in Leverkusen einig, ist ein echter Transfer-Coup gelungen. “Das ist großartig, dass sich Svenja für uns entschieden hat. Ich freue mich sehr, eine solch herausragende Spielerin bei uns begrüßen zu dürfen. Von ihrer enormen Erfahrung werden unsere jungen Spielerinnen ganz sicherlich sehr profitieren”, erklärt stellvertretend Bayers Geschäftsführerin Renate Wolf. 54 A-Länderspiele (171 Tore) hat Svenja Huber bestritten, hinzu kommen weit mehr als 200 Erstligaspiele sowie etliche Einsätze in europäischen Wettbewerben. Das darf man in der Summe durchaus Erfahrung nennen. Sie gilt weiterhin als eine der besten Siebenmeterschützinnen seit Gründung der Bundesliga.

Weiterlesen...

JUNIORELFEN LEGEN VOR, WERKSELFEN ZIEHEN NACH – BAYER 04 BESIEGT DEN BUNDESLIGA-TABELLENDRITTEN AUS METZINGEN

Es war mit das Beste, was die Bundesliga-Handballdamen des TSV Bayer 04 Leverkusen in dieser Saison aufs Parkett brachten. Nach dem rundum überzeugenden 26:22 (12:11)-Erfolg über den Tabellendritten TuS Metzingen fand Coach Robert Nijdam nur lobende Worte: “Ich bin sehr stolz auf die Mädels, die eine hervorragende Teamleistung gezeigt haben. Das war richtig gut.” Als beste Schützin der Gastgeberinnen wird Mia Zschocke mit fünf Toren in der Statistik geführt. Für die “TuSsies” traf Marlene Zapf acht Mal, während Shenia Minevskaja auf sechs Treffer durch verwandelte Siebenmeter kam.

Weiterlesen...

DER NÄCHSTE TOP-GEGNER WARTET – WERKSELFEN EMPFANGEN METZINGEN

Für die Bundesliga-Handballdamen des TSV Bayer 04 Leverkusen steht das nächste Spiel gegen einen Top-Gegner an: Am Sonntag treffen die Werkselfen ab 16 Uhr in der Ostermann-Arena auf die TuS Metzingen. Das Gast in der Favoritenrolle? Nimmt man die aktuelle Tabelle der Frauenhandball-Bundesliga als Maßstab, muss die Frage gewiss mit “ja” beantwortet werden. Die TuS Metzingen rangiert mit 30:6-Punkten auf Platz drei, hat dabei satte neun Zähler Vorsprung auf die Werkselfen, die momentan auf dem fünften Platz stehen. Allerdings werden die TuSsies nicht mehr in den Kampf um die Meisterschaft eingreifen können, denn Bietigheim wird nicht mehr einzuholen sein.

Weiterlesen...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok