HBF

 

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore

Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Juniorelfen empfangen am Sonntag TB Wülfrath

Eine Woche nach dem 55:27-Kantersieg in der Jugend-Bundesliga Handball (JBLH) bei der JSG HLZ Ahlen geht es für die Juniorelfen mit dem Heimspiel gegen den TB Wülfrath weiter. Diese Partie wird am Sonntagnachmittag um 17 Uhr in der Fritz-Jacobi-Halle vom Schiedsrichtergespann Bendel & Schulte-Coeme angepfiffen.

„Nach der Euphorie der guten Leistungen und dem Erfolg in der Jugend-Bundesliga Handball gilt es jetzt auch die Pflichtaufgaben zu erledigen. Im Hinspiel haben die Wülfrather versucht durch eine harte Deckung gegen uns zu verteidigen. Das haben die Mädels prima gelöst. Wir sind definitiv in der Favoritenrolle und deswegen fordere ich auch von den Mädels, dass wir das Spiel gewinnen, auch wenn wir etwas angeschlagen sind“, berichtet Kerstin Reckenthäler.

Die Juniorelfen belegen nach dem 13. Spieltag den 5. Tabellenplatz in der 3. Liga West und weisen 15:11 Punkte auf. Aufsteiger TB Wülfrath liegt mit 2:24 Punkten abgeschlagen auf dem 12. und somit letzten Tabellenplatz. Den einzigen Sieg konnte die Mannschaft von Lars Faßbender ausgerechnet beim Tabellenzweiten HSV Solingen-Gräfrath durch einen 35:29-Erfolg einfahren. Das Hinspiel in der Sporthalle Fliethe konnten die Juniorelfen mit 38:22 für sich entscheiden.

Vor dem Spiel gegen das Team aus der Kalkstadt bangt Kerstin Reckenthäler um Annika Lott, die aufgrund einer Ellbogenverletzung wohl pausieren muss. Ebenfalls sind die Einsätze von Jennifer Souza und Jennifer Kämpf fraglich.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok