HBF

 

SEAT

 

 

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore

Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

 

Die Werkselfen erwarten die HSG Bensheim/Auerbach

Zum dritten Mal in dieser Saison treffen die Werkselfen am Sonntagnachmittag auf den Aufsteiger HSG Bensheim/Auerbach. Die Mannschaft aus Südhessen ist um 16 Uhr zu Gast in der Ostermann-Arena.

Die ersten beiden Vergleiche waren knappe Duelle, die die Werkselfen am Ende für sich entscheiden konnten. So soll es auch am Sonntag sein. Das von Heike Ahlgrimm trainierte Team von der Bergstraße wird hochmotiviert die Reise unters Bayer Kreuz antreten. Die Außenseiterrolle liegt den Damen von der Bergstraße, so konnten sie mit dem Sieg gegen die TuS Metzingen und dem Punktgewinn gegen den Deutschen Meister aus Bietigheim bereits gegen zwei der aktuellen Topteams Ausrufezeichen setzen.

Aber auch die Werkselfen konnten zuletzt gefallen, so gab es gegen den Deutschen Meister SG BBM Bietigheim einen 21:18 Heimsieg und beim TV Nellingen (25:23) konnten die Werkselfen ebenfalls doppelt punkten. Gegen den Aufsteiger aus Südhessen soll dieser positive Trend weiter ausgebaut werden.

„Meine Mannschaft muss von Anfang an diszipliniert und konzentriert in diese Partie gehen“, warnt Renate Wolf. „Obwohl wir beiden bisherigen Begegnungen für uns entscheiden konnten, wird das am Sonntag kein Selbstläufer“.

Das Hinspiel gewannen die Farbenstädterinnen mit 22:19, im DHB-Pokal-Achtelfinale setzte man sich mit 25:21 durch.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok