HBF

 

SEAT

 

 

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore

Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

 

Die Werkselfen im Vorbereitungsstress

Am Freitag Katja Kramarczyks Abschiedsspiel, am Wochenende Turnier in Melsungen.
Die Vorbereitung auf die anstehende 45. Bundesligasaison in Serie läuft für die Bundesliga-Handballdamen des TSV Bayer 04 Leverkusen auf Hochtouren. Die nächsten Stationen heißen Leipzig und Melsungen.
Am Freitag gastieren die Werkselfen zum Abschiedsspiel von Katja “Schülki” Kramarczyk in der Brüderhalle zu Leipzig. Ab 19 Uhr spielt der Erstligist auf freundschaftlicher Basis gegen den neu gegründeten Amazonen Athleticclub Leipzig, der in dieser Saison in der siebten Liga (Bezirksliga Sachsen, Bezirk Leipzig) erstmals an den Start gehen wird. Ein interessantes Projekt, über das man sich auf der Homepage des AAC www.amazonen.club im Detail informieren kann.

Neben Schülki werden zu diesem gewiss sehr stimmungsvollen Event auch etliche ehemalige Mitstreiterinnen und Mitstreiter in der Brüderhalle erwartet, die zwischendurch dann mehr oder weniger aktiv mit eingreifen werden. Zugesagt haben unter anderem Anja Althaus, Ania Rösler, Nora Reiche und Wieland Schmidt, aber es werden weitaus mehr bekannte Gesichter erwartet. “Der Spaß wird klar im Vordergrund stehen”, erklärt Elfen-Coach Robert Nijdam, der mit seinen Schützlingen dann direkt weiter nach Hessen reisen wird.

Am Samstag und Sonntag werden die Werkselfen am Turnier des Zweitligisten SG 09 Kirchhof, dem “Heinrich-Horn-Gedächtnis-Turnier”, in der Stadtsporthalle zu Melsungen teilnehmen. Hier werden die Werkselfen in sieben Partien à einmal 30 Minuten, Modus “Jeder gegen jeden”, gefordert. Gegner werden dann Erstligaaufsteiger Union Halle-Neustadt, der niederländische Erstligist Westfriesland SEW, der tschechische Erstligist HC Zlin, die Zweitligisten SG 09 Kirchhof, Werder Bremen und BSV Sachsen Zwickau sowie Erstligakonkurrent HSG Blomberg-Lippe sein. “Wir möchten da ansetzen, wo wir mit unserem guten Auftritt in Wittlich aufgehört haben. Dieses Turnier ist ein weiterer Schritt in unserer Entwicklung”, so Nijdam.
Die Elfen müssen an beiden Tagen recht früh raus, am Samstag steht die erste Partie gegen Halle-Neustadt um 12.20 Uhr an, am Sonntag geht es bereits um 11.40 Uhr gegen den HC Zlin.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok