HBF

Olymp Final 4

Aktion Goldtore

Banner

Förderer der Aktion Goldtore

Die Werkselfen als App

Newsletter

 

SEAT



 

 

JUNIORELFEN STARTEN DOPPELHEIMSPIEL-WOCHENENDE IN DIE SAISON 2018/19 DER JUGENDHANDBALL-BUNDESLIGA

Mit einem Doppelheimspiel-Wochenende starten die A-Junioren-Handballerinnen des TSV Bayer 04 Leverkusen in die Saison 2018/19 der Jugendhandball-Bundesliga. Jeweils in der Fritz-Jacobi-Halle empfangen sie am Samstag (16 Uhr) den PSV Recklinghausen und am Sonntag (13 Uhr) die SG Rödertal/Radeberg. Der amtierende Deutsche A-Jugend-Meister geht sicherlich als Favorit in beide Partien und möchte direkt den Grundstein zum Erreichen des ersten Saisonziels legen.

“Dieses Ziel auf jeden Fall das Erreichen des Viertelfinales in der Bundesliga”, erklärt Jörg Hermes, Nachfolger von Kerstin Reckenthäler auf der Trainerposition. Derzeit besteht seine Hauptaufgabe noch darin, das neue Team zu formen. Aus Altersgründen (Wechsel in den Seniorinnenbereich) stehen Leistungsträgerinnen wie Jennifer Souza, Annika Lott, Jule Kilmer, Josefine Schneiders oder Jennifer Kämpf nicht mehr zur Verfügung. Dafür aber haben sich die hochveranlagten Aimée von Pereira (Buxtehuder SV), Celine Sold (TSG Friesenheim), Luca Tesche (HSV Solingen-Gräfrath), Marie Thiwissen (Haaner TV), Tabea Golla (1. FC Nürnberg), Loreen Veit (GW Schwerin) und Torhüterin Alex Humpert (BVB 09 Dortmund) den Juniorelfen angeschlossen. “Auf Grundlage der Spielphilosophie der Ersten Mannschaft wollen wir das Team, aber auch die einzelnen Spielerinnen entsprechend weiterentwickeln, das ist das primäre Ziel”, so Hermes.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok