HBF

HBF

Aktion Goldtore

Banner

Förderer der Aktion Goldtore

Die Werkselfen als App

Newsletter

 

SEAT



 

 

KNAPPE NIEDERLAGE DER JUNIORELFEN IM SPITZENSPIEL

Das Spitzenspiel der 3. Liga West beim Klassenprimus HSV Solingen-Gräfrath haben die Juniorelfen des TSV Bayer 04 Leverkusen zwar mit 17:18 (10:9) verloren, doch Coach Jörg Hermes war keineswegs unzufrieden: “Es ist schade, dass wir uns für eine sehr gute Leistung nicht belohnt haben. Es fehlte zu oft die Cleverness im Angriff, wir haben zu früh und zu überhastet abgeschlossen. Insgesamt bin ich sehr zufrieden, nur halt mir dem Ergebnis nicht.” Die Gräfratherinnen unter ihrer neuen Trainerin Kerstin Reckenthäler hatten über weite Strecken Probleme mit der konsequenten Abwehrarbeit der Juniorelfen, führten aber dennoch zunächst meistens mit einem oder zwei Toren Vorsprung, was auch daran lag, dass sie selbst gut verteidigten.

Kurz vor der Pause jedoch ging Leverkusen nach einer starken Phase erstmals durch Mareike Thomaier in Führung. Als Jule Polsz nach knapp 38 Minuten sogar zum 14:11 traf, sah es nach einer möglichen Überraschung aus, zumal die Juniorelfen noch zum 16:13 nachlegten. In der hektischen Schlussviertelstunde gelang den Gästen jedoch nur noch ein Tor – zu wenig, um Gräfrath zu schlagen, was alles in allem sicherlich möglich gewesen wäre. Den Siegtreffer erzielten die Gastgeberinnen 23 Sekunden vor Schluss durch Sandra Münch, die einen Siebenmeter verwandelte. “Es war ein interessantes Spiel, mit viel Einsatz und Leidenschaft geführt. In entscheidenden Phasen hat man dann schon gemerkt, dass wir noch A-Jugend sind, da wollten die Mädels einfach zu viel. Aber Gratulation an Gräfrath, das die Partie nach dem 16:13 noch gedreht und dann eben verdient gewinnen hat”, so Hermes. Auf beiden Seiten ragten die Torhüterinnen, Lorena Jackstadt und Lisa Fahnenbruck, heraus. Jule Polsz und Lilli Holste waren mit jeweils vier Treffern beste Schützinnen in Reihen der Juniorelfen, die am kommenden Samstag im nächsten Drittligaspiel ab 18 Uhr in der Fritz-Jacobi-Halle auf den TV Oyten treffen.

Juniorelfen TSV Bayer 04:
Fahnenbruck, Hergarten – Polsz (4), Holste (4), Thomaier (3),
Gruner (3/2), von Pereira (2), Veit (1), Schneiders, Cormann,
Sold, Hinkelmann, Müller, Kämpf, Thiwissen, Tesche.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok