HBF

Aktion Goldtore

Banner

Förderer der Aktion Goldtore

Die Werkselfen als App

Newsletter

 

SEAT



 

 

Nijdam: Freuen uns auf den Deutschen Meister

„Rekordmeister gegen Titelverteidiger“, „Albertsens Abschiedsrunde“ oder auch „Wiedersehen mit alten Bekannten“ – die Partie der Werkselfen vom TSV Bayer 04 Leverkusen gegen den Deutschen Meister SG BBM Bietigheim bietet einige Auswahl für eine knackige Headline.

Zudem ist es neben der Partie zwischen Spitzenreiter Thüringer HC und dem Tabellenzweiten Borussia Dortmund das zweite HBF-Topspiel zweier verlustpunktfreier Teams am 3. Spieltag.

Für Martin Albertsen wird es vorerst der letzte Besuch als Bundesligatrainer in Leverkusen sein. Der 45-Jährige, der im Dezember 2014 in Bietigheim den Trainerposten übernahm, wird sich ab der kommenden Saison ausschließlich auf seine Aufgaben in der Schweiz konzentrieren. Der Däne, der seit Februar 2018 in einer Doppelfunktion als Nationaltrainer der Schweizer Handballfrauen fungiert, übernimmt ab Juli 2020 zudem die neue Handball-Akademie Frauen der Eidgenossen.

Albertsen hat sich für seine Abschiedsrunde in Deutschland die höchstmöglichen Ziele gesetzt. Neben der „Mission Titelverteidigung“ soll auch nach zuletzt zwei Finalniederlagen endlich der DHB-Pokal her. Darüber hinaus will man sich auch in der Champions League in der Gruppe mit dem rumänischen Meister SCM Valcea, Brest Bretagne sowie Podgorica Budocnost behaupten und als erstes Ziel die Hauptrunde erreichen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok