HBF

Aktion Goldtore

Banner

Förderer der Aktion Goldtore

Die Werkselfen als App

Newsletter

 

SEAT



 

 

WERKSELFEN GEWINNEN DAS TURNIER DER SG 09 KIRCHHOF

Die Bundesliga-Handballdamen des TSV Bayer 04 Leverkusen haben nach dem zweiten Platz im Vorjahr diesmal das Turnier der SG 09 Kirchhof, das “Heinrich-Horn-Gedächtnisturnier” in Melsungen, gewonnen, und zwar ziemlich souverän. Das Team von Trainer Robert Nijdam gewann dabei alle vier Partien und kassierte die wenigsten Tore aller Turnierteilnehmer. Ex-Nationalspielerin Svenja Huber überragte mit 27 Treffern als zweitbeste Schützin der Veranstaltung. Darüber hinaus wurde sie zur besten Spielerin des Turniers gewählt. “Ich habe nur wenig zu meckern, es war wieder eine geschlossen gute Mannschaftsleistung. Wir sind konstant hohes Tempo gegangen und haben sehr solide verteidigt”, resümierte Nijdam, der aufgrund der jeweiligen Spielzeit von nur zweimal 20 Minuten am ersten Tag jeweils zur Pause komplett durchwechselte.

Weiterlesen...

WITTLICH UND DIE FOLGEN....

So positiv das Turnier in Wittlich auch rein sportlich für die Werkselfen verlief, so schmerzhaft sind die Folgen für zwei Leverkusenerinnen: Mareike Thomaier zog sich im Halbfinale gegen Bietigheim einen Nasenbeinbruch zu und wird sich nach erfolgreich verlaufenem operativen Eingriff in der HNO-Klinik Holweide vorerst mit Krafttraining und ähnlichem begnügen müssen. “Es war eine doofe Situation. Der Ball war frei, und ich wollte mich auf ihn stürzen. Leider hatte eine Bietigheimerin die gleiche Idee. Im Kampf um den Ball schlug ich dann mit der Nase zuerst auf dem Boden ein. Wirklich doof gelaufen”, berichtet Mareike, die aktuell mit einem kleidsamen Nasenschutz herumlaufen muss, aber schon bald wieder richtig aktiv eingreifen will.

Weiterlesen...

WERKSELFEN GASTIEREN BEIM “HEINRICH-HORN-GEDÄCHTNIS-TURNIER” DER SG 09 KIRCHHOF

Nach dem Turnier ist vor dem Turnier – Eine Woche nach dem bisweilen starken Auftritt beim hochkarätig besetzten Wittlicher Handballcup, bei dem sie am Ende Platz drei erreichten, steht für die Bundesliga-Handballerinnen des TSV Bayer 04 Leverkusen nun die zweite Turnierteilnahme im Rahmen der Vorbereitung an. Am Wochenende geht es ins hessische Melsungen zum “Heinrich-Horn-Gedächtnis-Turnier” des Zweitligisten SG 09 Kirchhof, für den inzwischen die ehemalige Elfe Anouk van de Wiel aktiv ist. Anouk war zuletzt beim norwegischen Erstligisten Molde HK unter Vertrag, zog sich jedoch eine schwere Verletzung zu und kam deshalb kaum zum Einsatz.

Weiterlesen...

PLATZ 3 FÜR DIE WERKSELFEN IN WITTLICH

Für Robert Nijdam war es ein “rundum gelungenen Wochenende mit einer kleinen Ausnahme”. Der Trainer der Bundesliga-Handballdamen des TSV Bayer 04 Leverkusen sah einen insgesamt gelungenen Auftritt seiner Mannschaft beim Wittlicher Handballcup, die in vier Spielen drei starke Leistungen bot: “Ich bin alles in allem sehr zufrieden. Die Neuen sind voll integriert, die Stimmung ist klasse und auch die Leistung hat gestimmt. Nur im Halbfinale gegen Bietigheim lief es nicht so, wie ich es mir vorstellt hatte. Insgesamt freue ich mich, dass wir zu diesem frühen Zeitpunkt schon dieses Niveau erreicht haben.”

Weiterlesen...

Neues aus Wittlich (04.08.2019)

Keine Chance für die Werkselfen beim 17:26 im Halbfinale gegen den Deutschen Meister SG BBM Bietigheim! Ein 6:0-Lauf der Bietigheimerinnen von 4:3 auf 10:3 war nicht mehr aufzuholen.

Infos aus Wittlich (03.08.2019)

Beim Turnier in Wittlich haben die Werkselfen am ersten Spieltag als Gruppenerster das Halbfinale erreicht und treffen dort morgen auf den Deutschen Meister SG BBM Bietigheim, der in der anderen Gruppe Platz zwei belegte. Im Auftaktspiel bezwangen die Elfen den Buxtehuder SV nach einer vor allem in der Abwehr starken Darbietung mit 31:24, wobei sich alle Spielerinnen in die Torschützinnenliste eintrugen, auch Anna Seidel, die bei ihrem Comeback einmal traf. Beste Werferinnen waren Prudence Kinlend mit sieben, Svenja Huber mit sechs und Didda Einarsdottir mit fünf Treffern. Im zweiten Spiel kam Bayer gegen das rumänische Topteam CSM Bukarest zu einem verdienten 21:21-Remis, was für den Gruppensieg reichte. Svenja Huber war diesmal als beste Schützin fünf Mal erfolgreich. "Meine Mannschaft hat in beiden Partien überzeugt, Stimmung und Kampfgeist waren toll, das Umschaltspiel klappte sehr gut. Bukarests sehr große Kreisspielerin haben wir gut verteidigt. Ich bin absolut zufrieden", resümierte Coach Robert Nijdam nach dem ersten Tag.

Werkselfen arbeiten bei der SG Balken an Zielsicherheit

Die Handballerinnen des TSV Bayer 04 Leverkusen haben im Rahmen ihres Trainingslagers eine Trainingseinheit der besonderen Art  und Weise absolviert. Am Dienstagmorgen empfangen die Sportschützen der SG Balken die Werkselfen in ihrem Trainingszentrum in Leichlingen.

Weiterlesen...

EHF-CUP-NEWS ### EHF-CUP-NEWS ###

Am Wochenende des 7./8. September werden die Bundesliga-Handballdamen des TSV Bayer 04 Leverkusen sowie Hin- als auch Rückspiel der ersten Runde im EHF-Cup "als Paket" daheim austragen. Darauf einigte man sich mit den Vereinsverantwortlichen des AC Latsia Nikosia aus Zypern.

Weiterlesen...

GUTE TRADITION: WERKSELFEN STARTEN BEIM TURNIER IN WITTLICH

Den ersten Teil der Vorbereitung haben die Bundesliga-Handballdamen des TSV Bayer 04 Leverkusen bereits hinter sich gebracht, ohne aber auch mit Ball. Und nun geht es erstmals in der Halle richtig zur Sache, und zwar mit Ball und gegen sehr renommierte Gegner. Am Wochenende steht für die Werkselfen eine Stück gute Tradition an, nämlich als Teilnehmer der ersten Stunde der Auftritt beim hochkarätig besetzten Turnier in Wittlich. Am Samstag bekommen es die Schützlinge von Trainer Robert Nijdam zunächst ab 14 Uhr mit dem Buxtehuder SV zu tun, den man jüngst bei der eigenen Saisoneröffnung mit 28:23 besiegt hatte.

Weiterlesen...

GELUNGENE SAISONPREMIERE DER WERKSELFEN

Natürlich sollte man Ergebnissen und einzelnen sportlichen Auftritten im Rahmen einer Saisonvorbereitung nicht all zu viel Gewicht verleihen, aber dennoch darf man festhalten, dass die Bundesliga-Handballdamen des TSV Bayer 04 Leverkusen einen gelungenen Einstieg in die Spielzeit 2019/20 hingelegt haben. Im Rahmen der offiziellen Saisoneröffnung setzten sie sich nach einem munteren Spielchen mit 28:23 (13:12) gegen den Erstligakonkurrenten Buxtehuder SV, ebenso wie die Elfen EHF-Cup-Teilnehmer, durch.

Weiterlesen...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok