HBF

Olymp Final 4

Aktion Goldtore

Banner

Förderer der Aktion Goldtore

Die Werkselfen als App

Newsletter

 

SEAT



 

 

(AK) Unmittelbar vor der morgigen Bundesligapartie gegen die TuS Metzingen (16 Uhr, Ostermann-Arena) gibt es reichlich Grund zur Freude für alle Leverkusener Handballliebhaber: Anna Seidel, eine der Leitfiguren der Werkselfen, und der TSV Bayer Leverkusen machen bis mindestens Ende Juni 2019 gemeinsame Sache. Auch beruflich gesehen ist die Sympathieträgerin derzeit auf der Überholspur. So hat die 21-Jährige zuletzt erst ihre Bachelorarbeit über die Zusammenhänge zwischen elektrophysiologischer Gehirnaktivität und visueller Aufmerksamkeit anhand eines eigenen Experiments fertiggestellt und eingereicht. Während Anna momentan sehnsüchtig auf ihr Ergebnis wartet, stehen gleichzeitig schwere Aufgaben mit ihren Elfen in der Bundesliga auf dem Programm. Im Interview mit dem Leverkusener Presseteam erklärt die Allrounderin ihr Erfolgsrezept einer dualen Karriere, verrät die Chancen auf einen Platz an der europäischen Sonne und wagt einen Ausblick auf neue, kommende Aufgaben…

Weiterlesen: Zwischen Bachelor und Bundesliga: Werkselfe Anna Seidel im Interview

Eine Woche nach dem Derbysieg gegen Borussia Dortmund empfangen die Elfen am Sonntagnachmittag (16 Uhr, Ostermann-Arena) das nächste Topteam der Handball Bundesliga Frauen (HBF), die TuS Metzingen. Zuvor bestreiten die Juniorelfen um 13 Uhr das Viertelfinal-Rückspiel um die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft gegen die SG BBM Bietigheim.

Weiterlesen: Elfen empfangen am Sonntag mit der TuS Metzingen nächstes Topteam in der Ostermann-Arena

Auch wenn die Juniorelfen das Hinspiel bei der SG BBM Bietigheim mit 35:28 klar für sich entscheiden konnten, ist die Mannschaft von Kerstin Reckenthäler und Steffi Osenberg konzentriert und fokussiert. Die gute Ausgangslage will man am Sonntagmittag (13 Uhr, Ostermann-Arena) vor heimischer Kulisse nutzen, um das Final Four um die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft zum sechsten Mal in Folge zu erreichen.

Weiterlesen: Juniorelfen wollen gute Ausgangssituation nutzen und zum sechsten Mal in Folge das Final Four...

Das letzte Heimspiel der Saison 2017/2018 stand am Dienstagabend für die Juniorelfen in der 3. Liga West auf dem Programm. Die Mannschaft von Kerstin Reckenthäler und Steffi Osenberg musste sich Borussia Dortmund II mit 32:37 (16:17) geschlagen geben. Bei den Gastgeberinnen avancierten Lilli Holste (7 Tore) und Kim Braun (6 Tore) zu den erfolgreichsten Schützinnen, bei den Gästen aus Dortmund war Hannah Kamp mit sechs Treffern die erfolgreichste Werferin.

Weiterlesen: Juniorelfen unterliegen Borussia Dortmund II

Durch einen 35:28 (13:14)-Erfolg bei der SG BBM Bietigheim verschafften sich die Juniorelfen eine gute Ausgangslage für das Viertelfinal-Rückspiel um die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft am kommenden Sonntag (13 Uhr, Ostermann-Arena). Annika Lott (9 Tore) und Mareike Thomaier (8 Tore) waren die beiden erfolgreichsten Schützen im Team von Kerstin Reckenthäler und Steffi Osenberg.

Weiterlesen: Juniorelfen verschaffen sich in Bietigheim gute Ausgangslage

In der Handball Bundesliga Frauen (HBF) ging es am Sonntagnachmittag erwartungsgemäß heiß zu: Im Derby zwischen den Elfen und Borussia Dortmund erlebten die Zuschauer eine hochklassige, spannende und emotionsgeladene Partie in der Ostermann-Arena. Nach sechzig Minuten fuhr die Mannschaft von Cheftrainerin Renate Wolf die beiden Punkte durch einen 22:20 (9:11)-Erfolg über die Schwarz-Gelben ein.

Weiterlesen: Elfen fighten Borussia Dortmund nieder

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok