HBF

Olymp Final 4

Aktion Goldtore

Banner

Förderer der Aktion Goldtore

Die Werkselfen als App

Newsletter

 

SEAT



 

 

Willkommen auf den Seiten der Werkselfen

Am 28.04., 16:00 Uhr, das nächste Heimspiel gegen den Buxtehuder SV

 

 
Foto: Licht-Echt Fotografie

Die Elfen 2018/2019

 

 

  • WERKSELFEN TREFFEN AUF TABELLENNACHBAR BUXTEHUDE

    Am Sonntag steht für die Bundesliga-Handballdamen des TSV Bayer 04 Leverkusen das nächste Heimspiel und gleichzeitig eine wichtige Partie im Kampf um Platz vier an. Ab 16 Uhr geht es in der Ostermann-Arena gegen den Buxtehuder SV, der mit seiner Ersten Frauenmannschaft bereits seit 30 Jahren in der Bundesliga spielt. Neben dem TSV Bayer 04 ist Buxte somit der Liga-Dino, eine echte Konstante. Immer wieder rekrutiert der Verein aus der knapp 40.000 Einwohner zählenden Hansestadt nahe Hamburg Spielerinnen aus der eigenen, stets erfolgreichen Jugendarbeit. Auch in dieser Spielzeit gehören etliche Spielerinnen zum von Trainer Dirk Leun zusammengestellten Kader, die beim BSV ausgebildet wurden. Dennoch bleibt es nicht aus, dass besonders hoch talentierte Spielerinnen schnell den Verein verlassen, so wie es jüngst bei Nationalspielerin Emily Bölk mit dem Wechsel zum Thüringer HC der Fall war. Eine Situation, die wir hier in Leverkusen nur all zu gut kennen.

    Weiterlesen...  
  • WERKSELFEN UNTERLIEGEN DEUTLICH IN BENSHEIM/AUERBACH

    Im Kampf um Tabellenplatz vier müssen die Bundesliga-Handballdamen des TSV Bayer 04 Leverkusen einen Rückschlag verarbeiten. Sie verloren bei der HSG Bensheim/Auerbach deutlich mit 20:30 nach 7:16-Pausenrückstand. Zeitnah nach dem Spiel fehlten Leverkusens Coach Robert Nijdam noch die Worte: “Das muss ich nun erst einmal in aller Ruhe analysieren. Fakt ist, dass uns nichts gelingen wollte, egal was wir auch versucht haben.” Kim Berndt, kommende Saison für Buchholz-Rosengarten aktiv, war Bayers beste Schützin mit sieben Treffern. Für die Gastgeberinnen traf Julia Maidhof sieben Mal; Merel Freriks und Lisa Friedberger waren jeweils sechs Mal erfolgreich. Bayer musste somit Buxtehude vorbeiziehen lassen und rutschte auf Rang fünf ab.

    Weiterlesen...  
  • WERKSELFEN WOLLEN BEI DEN “FLAMES” PLATZ 4 VERTEIDIGEN

    Der momentane Stand der Dinge wäre für die Bundesliga-Handballdamen des TSV Bayer 04 Leverkusen freilich auch ein sehr positiver Saisonabschluss, denn in der Tabelle stehen sie aktuell genau da, wo sie am liebsten auch zum Saisonende stehen würden. Und nun gilt es, in den noch ausstehenden fünf Meisterschaftsspielen Platz vier zu verteidigen, der zur Teilnahme am Europa-Cup berechtigen würde. Von einem im Vergleich zur Konkurrenz aus Buxtehude und Dortmund womöglich leichteren Schlussprogramm möchte Bayers Übungsleiter Robert Nijdam jedoch nichts wissen: “Zum Thema leicht erinnere ich nur an unsere Heimniederlagen gegen Halle und Bad Wildungen. Leichte Gegner gibt es in dieser Liga nicht, und das ist nicht nur eine Floskel oder womöglich eine Ausrede.”

    Weiterlesen...  
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok